web 2.0 und E-Learning 2.0

Stephen Downes beschreibt in einem Artikel des eLernMagazine den Wandel von E-Learning Plattformen. Er begründet ihn mit der Modifikation des Umgangs mit dem Internet seitens der Benutzer. Sie sind, seiner Meinung nach, nicht mehr nur Konsumenten von Informationen (the read web), sondern auch Erzeuger (read-write web). Diese Form des Umgangs mit Informationen entspricht eher der ursprüngliche Idee des Webs von Tim Berners-Lee. Daraus folgt die Veränderung des Internets von einem reinen Publikationsmedium zu einem Medium, indem Informationen von den Benuztern erzeugt, geteilt und miteinander kombiniert werden. Er stellt die Veräderungen in der Aufnahme und Erzeugung von Informationen anhand von Web 2.0 Beispielen dar. Im Anschluss geht er auf den Einsatz von Wikis , Blogs und anderen aktuellen Technologien im E-Learning ein und schildert ihren Einsatz und die Auswirkungen im Lernprozess wie auch in der Erstellung von Lerninhalten.

“In the future it will be more widely recognized that the learning comes not from the design of learning content but in how it is used. […] The challenge will not be in how to learn, but in how to use learning to create something more, to communicate.”

E-learning 2.0, Stephen Downes, 17.10.2005